Nürensdorf

Erstes Biblioweekend als voller Erfolg

Die erste nationale Ausgabe des BiblioWeekends fand Ende März statt. Das Motto des Events lautete «Nach den Sternen greifen». Auch die Bibliothek Nürensdorf hatte sich zu diesem Thema ein Programm einfallen lassen – die Bibliotheksrallye.

Eine Gruppe sucht nach den fünf gesuchten Rekorden. (mm)
Postenlauf bei strahlendem Frühlingswetter. (mm)

Am Samstag, 26. März, hiess es in der Bibliothek Nürensdorf «auf die Posten, fertig, los!». Das Team rund um Katja Steinmann, Leiterin der Bibliothek, hat verschiedene Posten für eine Schnitzeljagd in und um die Bibliothek organisiert. So liessen sich auch die Besucherströme optimal verteilen.

Einfallsreiche Aufgaben

Es galt acht Posten zu durchlaufen. Dabei mussten die Kinder in der Bibliothek besondere Medien finden, Fragen zu Rekorden aus dem Guinnessbuch der Rekorde beantworten und fünf Mixturen herausschmecken. Besonders schwierig war für viele Besucher das Mixturenraten. Es entstanden lebhafte Diskussionen, ob die Mixtur Nummer 4 nicht eher nach Kürbis oder Tomate schmeckte.

Der zweite Teil der Bibliotheksrallye fand draussen bei schönem Frühlingswetter statt. Für die Posten stand ein Spaziergang zur Ebnetbrücke und zur Schiessanlage des Armbrustschützenvereins auf dem Plan. Bei diesen Posten galt es Daten und Wörter mit speziellen Anfangsbuchstaben zu finden und die Anzahl Schüler des Schulhaus Ebnets zu schätzen.

Schöne Erinnerungen

Wer den Fragebogen am Schluss bei der Bibliothek abgegeben hat, durfte als Belohnung ein «Schoggihäsli» mit nach Hause nehmen. Zudem durften sich die Kinder zur Erinnerung ein sternförmiges Buchzeiten basteln und laminieren lassen. Katja Steinmann fasst zusammen: «An unserer Bibliotheksrallye nahmen Eltern mit Kindern, aber auch reine Kindergruppen teil. Insgesamt machten 62 Personen mit, die sich zu 21 Gruppen von 3 bis 5 Personen zusammenschlossen. Es war ein fröhlicher Anlass und viele Besucher bedankten sich für die spannende Rallye. Aus meiner Sicht und der des gesamten Teams war es ein gelungener Anlass.»

Das Biblioweekend wurde vom Schweizer Bibliotheksverband «Bibliosuisse» ins Leben gerufen, um die Politik für die Bedeutung von offenen Bibliotheken zu sensibilisieren. Am ersten nationalen Biblioweekend standen in der ganzen Schweiz die Bibliotheken im Mittelpunkt.

Diesen Artikel können Sie liken!

Werbung