Bassersdorf

Die Bassersdorfer «Fasnacht light» 2022 ist eröffnet

Nach dem pandemiebedingten Unterbruch im vergangenen Jahr, hat die abtretende Gemeindepräsidentin Doris Meier dem FAKOBA-Obernarr Rolf Zemp am «Schmutzige Dunnschtig» in der Turnhalle Mösli den traditionellen Schlüssel für die dreitägige Narrenfreiheit übergeben.

Schlüsselübergabe des "leichten" Schlüssels. (rh)
Der Fasnachtsschlüssel kommt aus dem 3D-Drucker und ist besonders leicht. (rh)
Als Aufgabe müssen 20 alte Schlüssel aufgetrieben werden, um die Geschenke im "Lighter-Wagen" rechts auslösen zu können. (rh)
Gefeiert wird wegen der Pandemie nicht im Zelt auf dem Dorfplatz, sondern in der dekorierten Mösli-Turnhalle. (rh)

Doch getreu dem Motto «Fasnacht light» übergab sie für einmal nicht den schweren Schlüssel zur Narrenfreiheit, welcher während des übrigen Jahres im Gemeindehaus hinter Glas hängt, sondern einen Schlüssel «Light» aus dem 3D-Drucker. Normalerweise stellt der Gemeinderat dafür drei Aufgaben, welche von den Fasnächtlern während der Fasnacht gelöst werden müssen. Dieses Jahr gebe es, «eben light», auch nur eine Aufgabe zu erfüllen. Sie lautete, in diesen drei Tagen 20 alte Bart-Schlüssel aufzutreiben, um am Schluss der närrischen Zeit die Geschenke aus dem bereitgestellten «Lighter-Wagen» herauslösen zu können.

Die diesjährige «Fasnacht light» sei eine kleine, feine Veranstaltung, welche alle mit dem nötigen Respekt geniessen dürften, so Meier bei ihrer Begrüssung. Und sie dankte dem ganzen FAKOBA für die Organisation unter diesen nicht einfachen Bedingungen.

Und um das Ganze etwas leichter zu machen, musste sich Obernarr Zemp gleich ein paar mit Helium gefüllte Ballone umbinden lassen.

Den musikalischen Auftakt in der fasnächtlich dekorierten Mösli-Halle machte natürlich die einheimische Gugge Kookaburra mit einigen schmissigen Stücken, die wieder so richtig Lust auf Fasnacht machten.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Auftritt der Guggenmusik Kookaburra zum Auftakt der Bassersdorfer Fasnacht 2022

Diesen Artikel können Sie liken!

Werbung