Bassersdorf

Musikalisches Bouquet zum Muttertag

Am Sonntag, 12. Mai, sorgten die Buffalo Band Bassaville und der Männerchor Nürensdorf mit ihrem Konzert auf dem Bassersdorfer Dorfplatz für einen klangvollen Auftakt zum Muttertag.

Die Buffalo Band Bassaville und der Männerchor Nürensdorf konzertierten anlässlich des Muttertags auf dem Dorfplatz. (fw)

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde das traditionelle Muttertagskonzert auf dem Dorfplatz in Bassersdorf von der Buffalo Band Bassaville in Zusammenarbeit mit dem Männerchor Nürensdorf organisiert. Da im letzten Jahr der Muttertagsanlass wetterbedingt kurzfristig abgesagt werden musste, war die Freude seitens der Veranstalter umso grösser, dass das diesjährige Konzert zum Muttertag wieder bei strahlendem Sonnenschein durchgeführt werden konnte. Ermöglicht wurde die Veranstaltung durch die Leistungsvereinbarung, welche die Gemeinde Bassersdorf mit der Buffalo Band Bassaville abgeschlossen hat.

Musik zum Muttertag

Über hundert Personen, darunter insbesondere zahlreiche Mütter mit ihren Familien, fanden sich am Vormittag auf dem Dorfplatz ein, um den schönen Klängen zu lauschen. Die vielfältigen, von der Buffalo Band Bassaville gespielten Big-Band-Werke – präsentiert unter der musikalischen Leitung von Fortunat Häfliger und teilweise gesanglich begleitet von Nadine Wietlisbach – ergänzten sich auf bereichernde Weise mit den fröhlichen Gesangseinlagen des von Dirigentin Tabea Herzog geleiteten Männerchors Nürensdorf. Somit gelang es den beiden Musikvereinen, das Publikum mit dem abwechslungsreichen Konzert – im Sinne eines bunten musikalischen Blumenstrausses zum Muttertag – zu erfreuen.

Gemeinderätin zu Gast

Nach einigen musikalischen Darbietungen hielt die Bassersdorfer Gemeinderätin Selina Stampfli im Rahmen des Muttertagsanlasses eine kurze Rede. Stampfli teilte mit den Gästen einige Gedanken zum Muttertag und nahm dabei auch auf die Musik Bezug, indem sie ausführte, dass man mit der Musik – genauso wie mit seiner Mutter – oftmals starke Emotionen und Gefühle in Verbindung bringe.

Anschliessender Apéro

Schliesslich war auch für das kulinarische Wohl der Gäste gesorgt: Die Familie Gnos, welche die Schlossbraui Nürensdorf führt, organisierte im Anschluss an das Konzert einen Apéro. So wurde der Muttertagsanlass bestens abgerundet. Viele Konzertbesuchende verweilten nach dem Konzert noch auf dem Dorfplatz, um die bereitgestellten Köstlichkeiten zu geniessen und sich in gemütlicher Runde auszutauschen.

Organisatorische Herausforderungen

Rückblickend berichtete Roman Brauchli, Präsident der Buffalo Band Bassaville, dass die Organisation des Anlasses mit einem erheblichen Aufwand verbunden gewesen sei; beispielsweise hätte er eine Bewilligung für die Veranstaltung auf dem Dorfplatz einholen müssen. Hans Jürg Städeli, Vizepräsident des Männerchors Nürensdorf, erwähnte eine allgemeine Herausforderung, mit welcher sich der Männerchor derzeit konfrontiert sieht: Ihre Mitgliederanzahl sei momentan knapp, daher seien neue Chormitglieder stets willkommen. Brauchli und Städeli sind sich jedenfalls einig, dass sich die Vorbereitungen hinsichtlich des Muttertagsanlasses gelohnt hätten– schliesslich sei es schön, für die lokale Bevölkerung ein Muttertagskonzert veranstalten zu können und sodann vor einem zahlreich erschienenen Publikum aufzutreten.

Diesen Artikel können Sie liken!

Werbung