Sport

Saisonabschluss für den Turnverein: Die traditionelle Rückreise vom Turnfest

Für den Turnverein Bassersdorf bedeutet die Heimreise vom Turnfest mit dem vereinseigenen Omnibus das Ende der Wettkampfsaison. Auch dieses Jahr reiste die Turnerfamilie mit dem Vierspänner vom Kantonalen Turnfest in Dägerlen nach Bassersdorf zurück.

Der Turnverein Bassersdorf am diesjährigen Kantonalturnfest. (nc)
Die alljährliche Kutschenfahrt nach Hause. (nc)
Die alljährliche Kutschenfahrt nach Hause. (nc)

Bereits am Freitag 23. Juni starteten die Athletinnen und Athleten des Turnverein Bassersdorf im dreiteiligen Vereinswettkampf am Kantonalturnfest Wyland. Dazu stellten die Turnenden ihr Können in den Disziplinen Weitsprung, Schaukelringe, Schleuderball, Fachtest Allround und Pendelstafette unter Beweis. Samstags traten das BasiFit sowie die Männerriege ihren Wettkampf an, bevor anschliessend bis tief in die Nacht gefeiert wurde.

Für die Rückreise wurden traditionellerweise vier Pferde dem vereinseigenen Omnibus, mit Jahrgang 1882, vorgespannt. Mit erst kürzlich revidierten Holzrädern rollte der Vierspänner den ganzen Sonntagnachmittag durch Felder, Wiesen und Wälder und wurde schliesslich in Bassersdorf von der Frauenriege, Männerriege, Veteranen und diversen Angehörigen herzlichst empfangen. Diese Tradition der Omnibusfahrt steht für das Ende der Wettkampfsaison. Für die Mitglieder folgt nun eine wohlverdiente Pause bis nach den Sommerferien. Die Zeit bis zu den Ferien wird mit abwechslungsreichen Sommerprogrammen wie Volleyball spielen oder Klettern im Seilpark überbrückt, bevor danach wieder mit den Trainings und den Vorbereitungen gestartet wird.

Diesen Artikel können Sie liken!

Werbung