Region

Silvester im ZVV: Bahn, Tram und Bus rund um die Uhr im Einsatz

Dank dem ZVV-Spezialfahrplan sind die S-Bahnen und Busse an Silvester auf den meisten Linien im Halbstundentakt unterwegs. In der Stadt Zürich fahren die Trams und Busse auf vielen Linien mindestens alle 15 Minuten.

Gemäss Medienmitteilung des Zürcher Verkehrsverbundes (ZVV), kommen in der Silvesternacht alle sicher in die Stadt und wieder nach Hause. Der ZVV-Spezialfahrplan gilt bis um 4 Uhr morgens. Die Nacht-S-Bahnen ab Zürich HB fahren in der Silvesternacht halbstündlich statt stündlich.

Zusätzlich zum regulären Angebot verkehren folgende Extrazüge:

Zürich HB – Stadelhofen – Winterthur:
Zusätzliche Züge der SN1 gewährleisten bis 2.30 Uhralle 15 Minuten eine Verbindung nach Winterthur.

 

Zürich Stadelhofen – Esslingen:
Die S18 fährt bis 2 Uhr alle 15 Minuten, dann alle 30 Minuten.

 

Zürich HB – Uetliberg:
Die S10 fährt halbstündlich (letzte Fahrt ab Uetliberg 3.29 Uhr).

 

Wädenswil – Einsiedeln:
Die S13 fährt stündlich mit Anschluss von der SN8.

 

Dietikon – Bremgarten – Wohlen:
Die S17 fährt halbstündlich mit Anschluss von der SN1.

Alle Verbindungen können über die ZVV-App oder auf www.zvv.ch eingesehen werden.

Spezialfahrplan in der Stadt Zürich

In der Stadt Zürich gilt in der Neujahrsnacht ein Spezialfahrplan. Wegen des Silvesterzaubers werden ab 21 Uhr Teile der Innenstadt gesperrt. Die Trams und Busse der VBZ Züri-Linie fahren dann teilweise auf anderen Strecken. Zwischen 20.30 Uhr und 2 Uhr sind die Trams und Busse auf vielen Linien im 10-Minuten-Takt unterwegs, anschliessend bis 4 Uhr im 15-Minuten-Takt.

Grosse Nachfrage direkt nach dem Feuerwerk

Unmittelbar nach dem Feuerwerk sind die S-Bahnen und Trams jeweils sehr gut ausgelastet. Wer nach dem Feuerwerk die Atmosphäre rund um das Seebecken noch etwas länger geniesst, wird in der S-Bahn oder im Tram viel eher einen Sitzplatz finden.

Um Wartezeiten vor den Ticketautomaten oder Schwierigkeiten bei einer allfälligen Überlastung des Mobilfunknetzes zur vermeiden, lohnt es sich das Ticket, z.B. eine Tageskarte, schon bei der Anreise zu kaufen.

Diesen Artikel können Sie liken!

Werbung