Sport

Verdienter Heimsieg

Im dritten Heimspiel der Saison gewann Bassersdorf knapp mit 3:2 Toren gegen den FC Seuzach und ist damit erster Verfolger von Leader FC Schaffhausen.

Mit dem Sieg im dritten Heimspiel ist der FCB nun erster Verfolger von Leader FC Schaffhausen. (Archiv)

Dieses Duell der Verfolger begann animiert. Bereits in der dritten Spielminute überlief Agon Asani seinen Gegenspieler über die linke Angriffsseite und konnte nur noch mittels einem „Foul“ im Strafraum gestoppt werden – leider blieb der erwartete Penaltypfiff aus.

In der Folge war es das Heimteam, dass die Spielkontrolle hatte und verdientermassen in der 21. Minute durch Stürmer Florent Berisha in Führung ging. Die Partie wurde anschliessend ausgeglichener, beide Mannschaften kreieren Abschlussversuche, die aber von den Defensivreihen jeweils mehr oder weniger souverän geklärt wurden.

Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff dann aber eine Riesenchance von Janick Duske. Auch er überlief seinen Gegenspieler, schoss platziert ins lange Eck, doch der Ball wurde von einem Verteidiger noch leicht abgelenkt, so dass der Ball knapp am Tor vorbei rollte. ​​​​Mehr Glück hatte beim anschliessenden Eckball Asani. Sein mit Effet geschossener Eckball landete wunderbar in den Maschen des hinteren oberen Torecks! Verdiente 2:0 Pausenführung für Bassersdorf.

​​​​​​​Die rund 100 anwesenden Zuschauer waren gespannt, ob das ambitionierte Gästeteam diesen Rückstand in der zweiten Halbzeit wett machen kann.

Es waren knapp drei Minuten gespielt, als ein Missverständnis in der Seuzacher Defensive es erneut Florent Berisha ermöglichte, ein Tor zu erzielen. Die Partie schien schon früh entschieden – dachten viele. Nicht aber die Gästespieler, schliesslich waren erst 48. Minuten gespielt.

Als in der 64. und 66. Minute der Routinier Tobias Gähwiler die Seuzacher mit zwei Toren wieder ins Spiel brachte, waren die Bassersdorfer wieder gefordert. Mehrmals kamen die Gäste gefährlich nahe zum Ausgleich, doch Torhüter Luigi Spataro hielt die Führung für Bassersdorf fest.

Eine (unnötige) rote Karte gegen den Seuzacher Russo in der 74. Minute ermöglichte es Bassersdorf, bis zum Schlusspfiff in Überzahl zu spielen. Das Spielgeschehen glich sich zusehends aus, wobei Bassersdorf, wie bereits am vergangenen Wochenende auswärts beim FC Rüti, viele erstklassige Torchancen herausspielte – diese aber bis zum Spielschluss nicht in Tore ummünzen konnte.

Mit diesem schlussendlich doch verdienten Sieg belegt die 1. Mannschaft nach 5 Runden und 11 gewonnenen Punkten den erfreulichen 2. Tabellenrang.

Das nächste Spiel findet am Samstagabend um 18:00 Uhr auswärts beim FC Phönix-Seen statt.​​​​​​​

Quelle: FC Bassersdorf

Diesen Artikel können Sie liken!

Werbung