Bassersdorf

Bassersdorfer Webauftritt in neuem Look

Seit anfangs September hat die Gemeinde Bassersdorf den neuen Webauftritt aufgeschaltet. Auffällig ist die Farbwahl für die Buttons und die Menüführung.

Der neue Auftritt der Gemeinde rückt neben Informationen auch die Menschen bildlich in den Vordergrund. (sg)

Mit der neuen Gestaltung der Website und des Newsletters verspricht die Gemeinde, dass der Webauftritt moderner und userfreundlicher ist. Das ist in der Tat so. Mit den allgemeinen Begriffen «Politik + Verwaltung», «Leben + Standort» sowie «Bildung» folgt sie dem Trend zu Überbegriffen in der Menüführung. Die Einstiegsseite ist mit dem blockweisen Aufbau der News übersichtlich, lässt jedoch auch Raum für die Veranstaltungsschiene, die gut gefüllt ist. Pinke Buttons führen Leser zielgenau zu den wichtigsten Anliegen der Bevölkerung. Auffällig sind die emotionalen grossflächigen Bilder, welche mit den Menschen eine sympathische Note von Bassersdorf mit einbringen.

Spezielle Farbwahl

Gewöhnungsbedürftig hingegen sind die gewählten Farben, oder sollte man mutig sagen? Der bisherige, farblich klare Auftritt von Bassersdorf, bestimmt durch das Logo, ist zwar mit dem hellen Lila für die Menüführung weiterhin erkennbar, allerdings ist die pinke Farbe fremd und gibt der Website einen etwas süsslichen Charakter. Warum man hier nicht das dunkle Orangerot gewählt hat, bleibt offen. Auch die Schriftgrösse ist für eine Gemeindewebsite eher klein gewählt. Für ältere Bassersdorferinnen und Bassersdorfer ist dies wenig Anreiz, um auf die elektronische Kommunikationsschiene mit der Gemeinde zu wechseln. Vor allem, da es keine direkte Möglichkeit für einen Schriftwechsel gibt, ausser über die Einstellungen des Browsers.

Über die Suchbegriffs-Maske sowie die gut gewählte Menüführung findet der Benutzer so ziemlich alles. Auch die sympathischen und angeglichenen Bilder des Gemeinderates sowie der Verwaltungsleitenden zeigen einen professionellen Auftritt. Hat man jedoch einmal das Menü Bildung angewählt, ist ein Zurückfinden zur Gemeindehomepage eher schwierig. Man ist offensichtlich nun in der Welt – respektive Website – der Schule gelandet, welche sich jedoch dem Look-and-Feel der Gemeindewebsite angepasst hat.

Diesen Artikel können Sie liken!

Werbung