Bassersdorf

Radtour von Oberiberg zum nächsten DonnschtigJass-Austragungsort Bassersdorf

Um 13 Uhr traf der Velotross, angeführt vom Moderatoren-Duo Rainer Maria Salzgeber und Stefan Büsser auf dem Bassersdorfer Dorfplatz ein. Erwartet wurden sie dort von rund 120 Personen, die sie lautstark begrüssten.

Die DonnschtigJass-Radlertruppe trifft in Bassersdorf ein.

Nachdem die Bassersdorfer Jasserinnen und Jasser am Vorabend die Ausscheidung gegen Kloten gewannen, radelte das Moderatoren-Duo Rainer Maria Salzgeber und Stephan Büsser gemeinsam mit Salzgebers Tochter Cloé Maria, welche ihren Vater überraschte, von Oberiberg am Freitagmorgen zum nächsten Austragungsort Bassersdorf. Kurz nach dem Mittag trafen sie auf dem Dorfplatz ein und wurden mit lauten Zurufen und Rätschenlärm von den rund 100 Wartenden erwartet. Darunter waren auch einige der Bassersdorfer Fans mit ihren blauen T-Shirts vom Vorabend zu sichten.

Velolounge-Fahrer begleiten Moderatoren-Duo

Begleitet wurde das Trio von elf Radlern der Velolounge Kloten, die sich den Spass nicht entgehen liessen. Rainer Maria Salzgeber gibt sein Fahrrad jeweils in die Velolounge «zum Service», wie Marc Trafelet erzählt. Daher habe man sich spontan entschlossen, diesen Event gleich mitzufahren und hat sich die Fahrt bis Oberiberg und nachher als Begleittross über Einsiedeln, den Pfäffiker Seedamm über Hombrechtikon und Dübendorf nach Bassersdorf trotz der grossen Hitze nicht entgehen lassen

Nach der Durchfahrt des Wasserbeckens – welche einige Besucher doof fanden, da auch Kinder wieder darin badeten – stellten sich die Radler den zahlreichen Fotowünschen. Robert Bösch vom gleichnamigen Getränkehandel hatte ein Nachsehen und verteilte den Radlern ein kühles Bier. Die wartenden Gäste konnten sich vorher bereits mit kühlen Getränken und einer Wurst vom Grill stärken.

Um die Wartezeit zu verkürzen, spielte ein zehnköpfiges Alphornensemble bereits einige Stücke und der Fahnenschwinger warf die Fahne dazu hoch in die Luft. Ebenfalls mit von der Partie waren die gestrigen «Jassheldinnen und Jasshelden» Ursula Walther, Doris Meier-Kobler, Matthias Heusser und Nick Hofmann, die das DonnschtigJass-Erlebnis noch nachklingen liessen. «Es war eine faszinierende Erfahrung, einmal in einer Live-Sendung mitzumachen», sind sich alle einig.

Grosse Leistung von Stefan Büsser

Während Rainer Maria Salzgeber jedesmal nach der Sendung den nächsten Austragungsort per Velo anpeilt, war es für Stefan Büsser alias Büssi das erste Mal. «Ich habe schon ein wenig gelitten», erklärt der aus Regensdorf stammende Co-Moderator. Salzgeber lobte ihn jedoch für seine Leistung und dies erst noch ohne elektrische Unterstützung! Einige Velolounge-Kollegen feixten, dass es am sonderbaren Helm und den unrasierten Beinen liege, dass es so schwer gewesen sei…

Für Rainer Maria Salzgeber war es ein Heimspiel – wohnt er doch in der Region und wurde von vielen seiner Fans freudig begrüsst und für ein Selfie angefragt. Ohne zu murren kam er den Wünschen nach und bedankte sich bei den zahlreichen Fans für die tolle Kulisse bei der Ankunft.

Diesen Artikel können Sie liken!

Werbung