Bassersdorf

Vandalen zerstörten Weihnachtsdeko des Rütli Pub

Jahr für Jahr schmückt Marc Stocker mit seinen Helfern pünktlich zur Adventszeit das Rütli Pub in Bassersdorf. Doch kürzlich haben Vandalen mutwillig die oberen Teile der weissen Bäumli abgerissen und die Kabel der LED-Kerzen mit einer Schere oder einem Messer zerschnitten.

Seit dem jüngsten Vorfall schützt der Rütli-Wirt seine Weihnachtsdekoration mit einer Überwachungskamera. (rh)

Seit 17 Jahren betreibt der Bassersdorfer seine Kneipe und dekoriert sie originell. Früher haben das seine Eltern gemacht – es ist Tradition. Mehrere Stunden verbringt Stocker damit, die Beiz zu schmücken. «Da steckt viel Zeit und Liebe drin. So etwas nimmt einem die Motivation und irgendwann sagt man, jetzt mache ich einfach nichts mehr. Aber das kann es ja auch nicht sein», sagt der 52-Jährige gegenüber dem «Blick», der diesen Vandalen Akt als erster Publik gemacht hatte. Zuvor hatte Stocker seinem Ärger in der Facebookgruppe «Du bisch vo Basi wenn…» Luft gemacht und dabei viel Mitgefühl erhalten.

Wer hinter dieser Tat steckt, weiss Stocker nicht. Doch er hat so seine Vermutung. «Ein Buebestreich» sei es jedoch sicher nicht. Man müsse die Kerzen zerschneiden und könne sie nicht einfach herausreissen. So simpel sei das nicht. Warum jemand so etwas tue, fragt er sich. «Aus Langeweile», vermutet Stocker.

Deko wieder repariert

Doch Rütli-Wirt lässt sich jedoch nicht einschüchtern. Inzwischen hat er die Bäumchen und Kerzen wieder repariert und seine Deko erstrahlt wieder im neuen Lichterglanz. Zur Sicherheit hat er nun eine Überwachungskamera installiert. Zum ersten Mal überhaupt, wie er sagt. Grosse Flyer weisen darauf hin.

Diesen Artikel können Sie liken!

Werbung