Bassersdorf

Verein Centrumshüsli nimmt Arbeit konkret in Angriff

Nach dem positiven Resultat der Machbarkeitsstudie und dem grünen Licht der Kirchenpflege, haben sich engagierten Personen regelmässig getroffen, um das Grossprojekt voranzubringen, wie der neu gegründete Verein Centrumshüsli in einer Medienmitteilung schreibt.

Das Centrumshüsli kann am 18. November besichtigt werden. (rh)

Mit dem Verein existiere nun ein Gefäss, mit welchem das Projekt weiterverfolgt werden könne. Es würden in den kommenden Monaten viele Aktivitäten gleichzeitig durchgeführt. So zum Beispiel der Start der Sponsoring-Aktivitäten für die benötigten Geldmittel, die Anträge für eine steuerbefreite Stiftung, in welchem die Geldmittel zweckgebunden verwaltet werden können, sowie die Organisation eines Vorprojekts für den Umbau. Auch das Nutzungskonzept müsse in den kommenden Monaten noch detaillierter ausgearbeitet werden, heisst es in der Medienmitteilung.

Einige Hürden gilt es noch zu nehmen

Geplant ist, das Centrumshüsli zu einem vielseitigen Begegnungszentrum umzugestalten, das Raum für soziale Aktivitäten, Kulturveranstaltungen, Bildungsangebote und vieles mehr bieten wird (der dorfblitz berichtete). Das Projekt steht jedoch vor einigen zu überwindenden Hürden sowie einer grossen finanziellen Herausforderung: Bis Frühling 2024 müssen die benötigten Geldmittel in Höhe von rund 1.5 Millionen Franken zugesagt sein.

Starthilfe von der Gemeinde

Gewissermassen als Anschubfinanzierung hat kürzlich der Bassersdorfer Gemeinderat 10 000 Franken für das Projekt gesprochen. Er sei aber auch bereit, sich bei einer Konkretisierung des Projektes auf Antrag mit weiteren Mitteln zu beteiligen, weiss Projektleiter Altgemeinderat Christoph Füllemann gegenüber dem dorfblitz.

Trotzdem bleibe bis im kommenden Frühjahr die 1.5 Millionen Franken zusammenzubringen die grösste Herausforderung, sagte Füllemann. Man habe zwar schon verschiedene mündliche Zusagen erhalten, darunter auch eine Hypothek zu Vorzugszinsen. Auch hege man die Hoffnung auf Unterstützung des örtlichen Gewerbes mit Arbeiten zu Vorzugspreisen, so Füllemann. Ausserdem sei man daran einen Sponsorenbrief zu entwerfen, welche dann auch an institutionelle Sponsoren versandt werden könne, um das benötigte Geld zusammenzubringen. Gesucht seien Menschen, die bereit seien, das Vorhaben zu fördern und das Centrumshüsli zu einem Ort zu machen, der das Dorfleben in Bassersdorf bereichere.

Weitere Freiwillige gesucht

Der Verein Centrumshüsli sucht zudem weiterhin aktiv nach engagierten Freiwilligen, die bei der Umsetzung des Projekts unterstützen möchten oder bereits Erfahrungen mit ähnlichen Projekten haben. Konkret werden zusätzliche Personen gesucht für die Unterstützung in den Bereichen Sponsoring, Finanzen (Buchhaltung), Marketing. Interessierte Personen können sich über diese E-Mail-Adresse info@imcentrum.ch melden.

Morgen der offenen Tür am 18. November

Am Samstag, 18. November von 9 bis 12 Uhr lädt der Verein Centrumshüsli die Bevölkerung von Bassersdorf sowie Menschen, welche sich mit Bassersdorf verbunden fühlen, zu einem Morgen der offenen Tür im Centrumshüsli ein. Die Besucherinnen und Besucher können sich bei Kaffee/Tee ein erstes Bild der Visualisierungen der Machbarkeitsstudie machen, können Fragen stellen und erfahren im Rahmen von kurzen Führungen mehr über die Vision der Umgestaltung des bestehenden Gebäudes und wie sie sich einbringen können.

Diesen Artikel können Sie liken!

Werbung