Region

Wechsel im Vorstand des NBN

Nachdem der Verein Naturschutz Bassersdorf Nürensdorf NBN die letzten beiden Jahre die GV nicht regulär durchführen konnte, war es nun wieder soweit. Die Mitglieder versammelten sich zur GV 2022 im katholischen Kirchgemeindehaus.

Vorstand NBN: (v.l.) Miguel Maurer (neu, Digitalisierung), Philipp Rohrer (Austritt), Beatrice Tschirky (Präsidentin), Tobias Weber (Nistkästen), Daniela Obrist (Kassierin). (um)

Mitglieder sowie Gäste sind zu einem Referat von Fabian von Mentlen eingeladen. Der Wildbienenfachmann spricht über «Natur im Siedlungsraum – Wildbienen kennenlernen und fördern.» Er gibt einen Einblick in die Vielfalt der Bienenvölker sowie Tipps zur Schaffung naturnaher Lebensräume.

Die Gäste werden verabschiedet, die GV beginnt, die Traktanden werden zügig abgearbeitet. Präsidentin Beatrice Tschirky lässt in ihrem Jahresbericht das Geschäftsjahr Revue passieren und ist zufrieden, dass viele Veranstaltungen wie geplant stattfinden konnten. Sie informiert ausserdem über anstehende Projekte.

Motivation für Vorstandsarbeit

Der Vorstand des NBN besteht aus vier Personen. Beatrice Tschirky ist froh, dass die Kassierin Daniela Obrist für weitere vier Jahre zur Verfügung steht. Philippe Rohrer, verantwortlich für Medienarbeit, verlässt den Vorstand nach dreijähriger Tätigkeit. Mit dem naturbegeisterten Miguel Maurer konnte ein neues Vorstandsmitglied gewonnen werden. Tobias Weber ist seit drei Jahren dabei und verantwortlich für die Nistkästen. Beatrice Tschirky erklärt: «Ein wichtiger Punkt ist der Ausbau des Vorstandes, um die anfallende Arbeit auf mehrere Schultern verteilen zu können.»

Tobias Weber erzählt: «Mein Biologiestudium und Interesse für die Natur brachten mich dazu, dem Vorstand beizutreten. Die anstehenden Aufgaben sind sehr vielfältig». Dem neuen Vorstandsmitglied Miguel Maurer ist es wichtig, etwas zu bewegen. «Als Einzelperson ist dies nicht so einfach, aber im Verein ist manches möglich». Er wird verantwortlich sein für die GPS-Ortung bei Fledermäusen, kümmert sich aber auch um die Gestaltung von Plakaten und Flyern. Allesamt seien motivierte Vorstandsmitglieder, die hoffentlich bald zusätzliche Verstärkung erhalten werden.

Diesen Artikel können Sie liken!